suendige-fruechte.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien, Anlagen & Akteure im Finanzdienstleistungsbereich

„Auch die Anpassung an den Klimawandel erfordert Investitionen“

Anlässlich des diesjährigen Earth Day am 22. April 2022 mit dem Thema „Invest in our planet“ schreiben Portfoliomanagerin Pauline Grange und Analystin Jess Williams von Columbia Threadneedle in einem aktuellen Marktkommentar, dass massive Investitionen in Strom- und Wasserinfrastruktur nötig seien, um Menschen gegen die Folgen der Erderwärmung wie Überschwemmungen und Hitzewellen zu schützen. Die Expertinnen erwarten einen mehrjährigen Superzyklus für grüne Investments, dessen Ausmaß von vielen Investoren unterschätzt werde.

„Leider ist die Klimakrise in vielen Teilen der Welt bereits Realität. Überschwemmungen und Dürren werden immer häufiger und schwerwiegender“, konstatieren Grange und Williams. Das Ausmaß der Wetterextreme im Jahr 2021 war außergewöhnlich hoch. Die extremen Wetterereignisse führten auch zu Unterbrechungen in den Lieferketten. Schwere Überschwemmungen in Europa, den USA und China haben Logistik- und Produktionsabläufe gestört. Die Erderwärmung liegt bereits bei 1,1 Grad Celsius und nähert sich rasch der Marke von 1,5 Grad. Es werde daher immer wichtiger, die Menschen vor den unvermeidlichen wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen des Klimawandels zu schützen.

Grange und Williams schreiben: „Dies erfordert eine Modernisierung der Infrastruktur sowie eine Beschleunigung der grünen Investitionen. Ein Viertel der kritischen Infrastruktur in den USA, darunter Versorgungsbetriebe, Flughäfen und Häfen, sind durch Hochwasser gefährdet.“

Andererseits werde die zunehmende Schwere von Dürren den Druck auf die Wassersysteme erhöhen und in Verbindung mit dem Bevölkerungswachstum in immer mehr Teilen der Welt die Wasserknappheit verschärfen. Daher seien hohe Investitionen in die Wasserinfrastruktur nötig. „Es geht nicht nur darum, alternde Wassernetze zu modernisieren, über die weltweit etwa ein Drittel des Wassers verloren geht. Es sind auch Investitionen in intelligente Lösungen beispielsweise für die verbesserte Aufbereitung von Abwasser nötig.“

Weiteren Investitionsbedarf sehen die Expertinnen bei den Kühlsystemen für Gebäude und den Transport von Lebensmitteln. Das sei vor allem in dicht besiedelten Städten von entscheidender Bedeutung, denn diese sind von den steigenden Temperaturen am stärksten betroffen, da die vom Beton aufgenommene und abgestrahlte Wärme die Temperaturen zusätzlich in die Höhe treibt. „Ohne solche Lösungen ist das Leben der schwächsten Mitglieder der Gesellschaft, älterer und junger Menschen, in Gefahr. Aber auch Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen tragen zu den Treibhausgasemissionen bei. Wir brauchen also nachhaltigere Ansätze.“ (DFPA/JF1)

Columbia Threadneedle Investments ist eine Vermögensverwaltungsgruppe, die weltweit für private, institutionelle und Firmenkunden ein Spektrum von aktiv verwalteten Anlagestrategien und -lösungen anbietet. Columbia Threadneedle Investments ist eine Tochtergesellschaft von Ameriprise Financial.

www.columbiathreadneedle.com

von
suendige-fruechte.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien, Anlagen & Akteure im Finanzdienstleistungsbereich

Archiv