suendige-fruechte.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien, Anlagen & Akteure im Finanzdienstleistungsbereich

GDV: Die Folgen des Kriegs für deutsche Versicherer

Die russische Armee hat das Nachbarland Ukraine angegriffen. Die Invasion bedeutet Krieg mitten in Europa, Leid für die Bevölkerung und zieht zahlreiche Sanktionen des Westens sich. Für die Versicherungsbranche gilt laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft: We #standwithUkraine.

„Wir verurteilen diesen Angriffskrieg und unsere Gedanken sind bei den Menschen in der Ukraine“, sagt der Hauptgeschäftsführer des GDV, Jörg Asmussen. „Der Krieg in der Ukraine hat für die deutschen Versicherer allerdings nur geringe direkte wirtschaftliche Auswirkungen, da sie kaum in der Ukraine und in Russland engagiert sind“, so Asmussen. „Die Auswirkungen von Kriegen auf die internationalen Kapitalmärkte sind kurzfristig oft stark, aber selten langfristiger Natur.“ Abzuwarten blieben die Folgen durch die absehbaren Wirtschafts- und insbesondere Finanzsektorsanktionen, so Asmussen. Die erhöhte geopolitischen Unsicherheit und höhere Energie- und Nahrungsmittelpreise dürften die Gesamtwirtschaft und damit indirekt auch die deutschen Versicherer belasten.

Die meisten Versicherungssparten seien überwiegend national ausgerichtet, so dass auch Sanktionen dort kaum eine Rolle spielten. Betroffen seien dagegen regelmäßig Transport- und Luftfahrtversicherung sowie Industrieversicherung und die Rückversicherung. In diesen Bereichen wären zusätzliche Russland-Sanktionen wohl durchaus spürbar.

Der russische Markt sei stark abgeschottet und frühere Staatsunternehmen seien weiterhin stark vertreten. Das habe sich gerade aufgrund der Sanktionen noch verstärkt. Die russische Zentralbank hat 2016 als Reaktion auf die Sanktionen einen staatlichen Rückversicherer gegründet, der alles versichert, was von Sanktionen betroffen sein könnte. Eine Tätigkeit in Russland war für internationale Versicherungsunternehmen bis vor kurzem nur in Form einer vollkapitalisierten Tochtergesellschaft oder über Fronting möglich. Diese Regel ist erst im Sommer 2021 aufgehoben worden. Trotzdem gibt es Aktivitäten deutscher Versicherer in Russland. (DFPA/mb1)

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) mit Sitz in Berlin ist die Dachorganisation der privaten Versicherer in Deutschland. In dem Verband sind rund 460 Mitgliedsunternehmen mit 487.500 Mitarbeitern, 454 Millionen Versicherungsverträgen und einem Kapitalanlagebestand von etwa 1,8 Billionen Euro zusammengeschlossen.

www.gdv.de

von
suendige-fruechte.de Aktuelle Informationen rund um Finanzen, Immobilien, Anlagen & Akteure im Finanzdienstleistungsbereich

Archiv